#1: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

Read the rest here: #1: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

empower network scam

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#2: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

Go here to read the rest: #2: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

great post to read

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#4: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

Read the rest here: #4: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

cheapest car insurance in florida

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#3: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

See the original post: #3: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

empower network scam

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#9: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

See more here: #9: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

see page

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#7: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

See more here: #7: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

have a look at this

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#6: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

Endlich hab ich es, das von mir lang ersehnte Galaxy S3.In der Rezension werde ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät mit euch teilen. Meine Rezension wird mal wieder relativ lang, deshalb hier eine kurze Übersicht:-1- Test der Komponenten und Hauptfunktionen.-2- Vergleich des Galaxy S2 und S3-3- Positives und Negatives des S3-4- Fazit und Bewertung~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-1- Test der Komponente und Hauptfunktionen~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Aussehen und Verarbeitung:Das Material der Rückseite besteht aus Polycarbonat, das bis zu 300 mal widerstandsfähiger als normales Plastik ist, weshalb ein Vergleich der beiden Materialien unangebracht ist, was hier ja einige 1-Sterne Rezensenten tun.Die Aussage einiger, das S3 würde aufgrund der Kunststoff-Rückseite minderwertig wirken, kann ich nicht bestätigen, auf mich macht es einen recht wertigen Eindruck und wenn man es in die Hand nimmt merkt man, dass es sehr solide und gut verarbeitet ist.Auch optisch gefällt mir das S3 sehr gut und trotz des großen Displays empfinde ich es nicht als zu groß, da der Rahmen sehr schmal ist. Insgesamt macht es einen edlen Eindruck, lediglich die Anfälligkeit für Fingerabdrücke auf der Rückseite könnte einige stören, mich persönlich aber nicht.Display:Das S3 ist mit seinem 4,8 Zoll großem Display eines der größten Smartphones auf dem Markt.Die Farben des Displays sind sehr kräftig und lebendig und auch sehr kleine Schrift wird sehr scharf dargestellt. Die Befürchtungen Einiger, dass das statt einem RGB-Displays verbaute ‘PenTile-Display’ ein unscharfes Bild zu Folge hätte, waren unbegründet. Das Display ist wirklich gestochen scharf. Auch von der Seite, also bei schrägem Blickwinkel kann man auf dem Display alles sehr gut erkennen.Prozessor:Dank dem verbauten Quad-core Prozessor braucht man sich über fehlende Geschwindigkeit des S3 keine Gedanken zu machen.Es reagiert sehr flüssig und schnell und ich habe bisher noch keinerlei Ruckler oder kurze Wartezeiten gehabt.Bei normalen Smartphone-Anwendungen wird ja auch nur ein Bruchteil der Leistung des S3 benötigt. Die volle Leistungsfähigkeit wird nur dann ansatzweise ausgereizt, wenn man zB. sehr aufwändige 3D-Spiele spielt, oder HD Videos schaut und gleichzeitig noch nebenher andere Programme nutzt, was dank der Funktion ‘Pop up Play’ möglich ist.Kamera:Im S3 ist wie auch beim S2 eine 8- und keine 12 Megapixel-Kamera verbaut, was einige gehofft haben. Nur Softwareseitig hat sich was getan. Die Auslösezeit der Kamera ist extrem schnell, man kann also innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bilder machen. Es gibt auch eine Funktion, bei der 8 Bilder in Folge gemacht werden und automatisch das beste rausgesucht wird und die aussortiert werden, bei denen man zB. geblinzelt hat. Das hat bei bei mir bis jetzt wirklich gut funktioniert.Positiv finde ich noch, dass man auch bei weniger Lichteinfall wirklich gute Bilder bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran dass ein hintergrundbeleuchteter Sensor verbaut wurde.Aber es gibt auch einen Blitz, so dass man auch bei völliger Dunkelheit Bilder machen kann.Die Qualität der Bilder ist sehr gut und auch die Videos die ich bisher aufgenommen habe, sind qualitätsmäßig sehr gut und detailreich geworden, die Aufnahmequalität ist in HD und man kann zwischen 1080p und 720p wählen.Dank dem Quad-Core Prozessor können auch Videos aufgenommen werden und gleichzeitig Bilder in voller auflösung geschossen werden, was ich persönlich sehr gut finde.Ohne der Funktion könnte man zwar auch im Nachhinein ein bestimmtes Bild aus dem Video herauspicken, allerdings wäre das dann nicht in hoher Qualität.Akku:Der Akku hat eine Leistung von 2.100 mAh, was für ein Smartphone relativ viel ist.Das macht sich auf die Akkulaufzeit deutlich bemerkbar. Einen normalen Arbeitstag hält das S3 sehr gut durch. Man kann mit ihm laut Testberichten ca. 10 Stunden am Stück Telefonieren bzw. Videoschauen, oder 5 Stunden im Internet surfen.Überprüft habe ich diese Angaben bisher noch nicht, aber ich kann bestätigen dass der Akku bei intensiver Nutzung (Telefonieren, Spielen, Surfen im WLan) mehr als 8 Stunden hält.Was mir sehr gut gefällt ist die Möglichkeit das S3 kabellos zu laden. Man legt es einfach in die Ladeschale des Ladegeräts und schon wird es über Induktion geladen. Wie gut die Ladefunktion funktioniert kann ich leider noch nicht sagen, da das spezielle Ladegerät wohl erst ab September verfügbar sein wird… schade.Noch etwas was mir am Akku gefällt ist die Möglichkeit ihn auszutauschen zu können. Denn das ist bei Smartphones ja leider nicht selbstverständlich. Dadurch kann man zB. einen Zweitakku kaufen um doppelt so lange ohne Laden auszukommen. Aber auch wenn der Akku mal kaputt gehen sollte muss man nicht, wie beim Iphone, das ganze Gerät einschicken, sondern kann sich einfach einen neuen Akku kaufen.Mp3-Funktion:Das S3 hat selbstverständlich auch eine sehr gute MP3-Funktion mit der Möglichkeit Playlists anzulegen, die Musik nach Interpreten zu sortieren uvm. Ich habe bis jetzt keine Funktion des Musikplayer vermisst. Auch die Funktion den Songtext des Liedes einzublenden gefällt mir sehr gut. Im Liferumfang sind fürs Musikhören auch schon relativ gute Ohrhörer mitgeliefert. Auch der verbaute 2 x 2 Watt Lautsprecher liefert eine sehr gute Soundqualität und man kann damit recht laut Musik hören.Meine pers. Highlights der neuen Funktionen:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Pop up Play: Diese Funktion erlaubt es, ein Video anzuschauen, während man zB. Emails abruft, oder im Internt surft.Wenn man also gerade ein Video schaut und man bekommt eine neue Email zugeschickt, drückt man einfach auf das ‘Pop up Play’-Symbol und schon wird das Video verkleinert, so dass man die Mail beantworten kann.Das Video lässt sich dabei beliebig verschieben, wenn es zB. gerade im Weg ist und die Sicht versperrt.Mir persönlich gefällt diese Funktion sehr gut, ich nutze sie häufig und finde sie sehr nützlich.S Voice:Diese Funktion ist vergleichbar mit Siri beim Iphone 4s. Es ist im Prinzip wie eine Sprachsteuerung, die man von PCs kennt, nur in viel intelligenter, denn man kann in ganz normalen Sätzen reden und der Sinn des Gesprochenen wird trotzdem verstanden. Und das klappt in den meisten Fällen auch recht gut. Man kann damit zB. einen Termin eintragen, den Wecker stellen, ein Programm öffnen, eine SMS diktieren oder eine Nummer wählen lassen…In der Praxis zeigt sich, dass S Voice noch nicht zu 100% ausgereift ist. Die Standardfunktionen funktionieren zwar alle sehr gut, aber wenn man mit dem Handy normal spricht, oder eine Frage stellt, wird man manchmal missverstanden oder muss seine Fragen anders formulieren, damit man ein gutes Ergebnis geliefert bekommt. Aber es wird sicherlich laufend Updates für S Voice geben, weshalb es mich nicht stört, dass die Funktion noch nicht optimal ist.Gesprächsqualität:Die Bewertung der Gesprächsqualität fällt mir als ‘Nicht-Profi’ etwas schwer, da ich keine Möglichkeit habe sie mit vielen anderen Smartphones zu vergleichen.Aber mein subjektiver Eindruck der Gesprächsqualität ist sehr gut. (Als Testpartner fungierte das Galaxy Ace S5830.)Sonstiges:Das S3 hat ja einige neue nützliche Funktionen, mir gefällt zB., dass erkannt wird, dass man gerade auf das Display schaut. Es geht nämlich deshalb auch dann nicht aus, wenn man das Display schon längere Zeit nicht mehr bedient hat.Auch die Mitteilungsfunktion des S3 gefällt mir gut. Es erkennt, wenn man es wieder in die Hand nimmt und vibriert dann, wenn man zB. neue Nachrichten hat, oder jemand angerufen hat. Auch die sogenannte ‘Notification LED’ ist sehr nützlich, denn durch die sieht man sofort, dass es etwas Neues gibt, und vor allem auch was genau. Denn die LED hat 3 versch. Farben (blau, gelb, grün), eine als Ladeanzeige, ein für die Akkuanzeige und eine als Benachrichtigung für neue Nachrichten.Man kann aber auch den versch. LED’s eigene Funktionen geben.So kann man zum Beispiel einstellen, dass die blaue LED leuchten soll, wenn es was Neues in Facebook gibt, die gelbe für neue SMS und die grüne für neue Emails usw.Das funktioniert aber nur mit einer zusätzlichen kostenlosen App aus dem Google Play Store namens ‘Light Flow lite’.Dank der Notification LED’s sieht man, wenn das S3 zB. auf dem Tisch liegt, gleich im Vorbeigehen, ob es Neuigkeiten gibt, ohne es in die Hand nehmen zu müssen.Die Benachrichtitgungs-LEDs können übrigens auch deaktiviert werden, falls man sie als störend empfindet.~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~-2- Vergleich: S2 vs. S3~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ich bin mir sicher, dass es einige gibt, die sich nicht das S3, sondern das S2 kaufen werden,da es jetzt etwas günstiger geworden ist und es natürlich ebenfalls ein tolles Smartphone ist.Ich habe das S2 gegenüber dem S3 getestet und um zu zeigen warum sich das S3 lohnt, hier der Vergleich der beiden Smartphones. Lesen Sie weiter… ›

See the original post here: #6: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) marble-white

continue

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#10: Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black

GrüßeSAMSUNG GALAXY SII… tolle Funktionen, hoher Preis, gute Verarbeitung, bestes Android-Smartphone 2011, leicht!Kam von einem Symbian-Smartphone (sowas gibts noch?!), der *Umstieg* belief sich einzig und allein auf das neue Sync-Programm. Der Rest ging überwiegend intuitiv und bereitete wirklich keine Probleme. Einzig die Google-Accounterstellung ist für manche evtl neu. Wenn diese *Hürde* genommen ist, kann es sofort losgehen mit Android.Ich nenne nun Stichpunkte, welche das S2 meiner Meinung nach auszeichnen:- großes display, gute auflösung, farben werden AMOLED-typisch kräftig dargestellt (schocken tut es nicht, falls das alte gerät auch amoled besaß),exzellenter schwarzwert!, durch presets justierbar- wirklich guter touchscreen (erkennt übrigens einzeln alle 10 finger), für mich bisher der einzige der auf dem gleichen sehr guten niveau des iPhones ist, im zusammenspiel mit der potenten hardware ergibt sich eine sehr schnelle bediengeschwindigkeit, völlig ohne lags -> an dieser stelle merkt man erste unterschiede zum i9000- wer beabsichtigt, das GPS im S2 zur navigation und beim sport (my tracks..) zu benutzen, wird spaß habenz.B. navi starten, ziel per sprachwahl eingeben, inkl straße/hausnummer oder auch geschäftsnamen ..funzt 9/10 mal beim ersten versuch ->einfach klasse, die zielführung startet idR nach 3 sek, also völlig brauchbar und dazu genau- surfen im internet: einziges manko ist die display-größe :) , surfen wie am desktop, einfach schnell und wirklich nur durch die bandbreite begrenzt -> das erste smartphone, bei dem ich nicht nach 5min einen alternativen browser installiert habe-HSPA+ (max 21MBit/s) – in gut ausgebauten gebieten (zB wolfsburg..) sehr! schnell- wlan verbindung klappt im heimnetz zuverlässig und schnell, sync mit kies-air völlig OHNE software installation am PC / siehe diverse videos einfach wlan-URL vom S2 am pc-browser eintippen- man merkt an jeder stelle die *power* des S2, zb bildordner mit 430 bildern meines alten smartphones (8MP)wird sofort geöffnet, übersicht/zoomen 100% lagfrei- alle sensoren funktionieren toll, der neue 2-finger zoom m.H. gyro-sensor arbeitet lagfrei und daher nach gewöhnzeit nützlich, man muss das gerät keinesfalls in eine richtung wackeln o.ä. – reagiert sensibel auf sanfte bewegungen- die bilder sind beim S2 gut (immernoch typisch handycam trotz guter auflösung/schärfe), das viel größere plus: aufgenommene vids sehen wirklich klasse aus (kontin.autofocus!), wer evtl youtube-aufnahmen plant wird damit glücklich, bei nacht überraschend wenig bildrauschen -> denke mit abstand beste videoquali mit einem smartphone, habe vergleich zu ip4, galaxyS und LG-X2OS, siehe testvideos youtube^^, starkes LED-licht- bisher vom formfaktor eindeutig das 4.3zoll-handy, welches seine displaygröße am besten *kaschiert*, kein monsterhandy dank 8,5mm und 116g, wirkt keinesfalls zu groß oder extrem auf eine art wie damals HTC desire HD (konnte mir damals nicht vorstellen, jemals ein 4.3zoll smartphone zu kaufen…)- die verarbeitung stimmt einfach, spaltmaße auf höchstem niveau, wertige materialien, gorilla glas, nichts scheint durch, wackelt, verbiegt sich, knarzt o.ä., kein metall (ps an *experten*: verarbeitung & material sind 2 unterschiedliche wörter mit 2 unterschiedlichen bedeutungen…^^)- touchwizz4: skalierbare widgets (einzigartig) + adroid 2.3.3 (nahezu alles personalisierbar, ausgereift, schnell, bisher stabil/ohne absturz#####UPDATE- (standard)-musicplayer: man kann im player ordner auswählen/nach ordnern sortieren, somit fällt eigenes sortieren/playlist erstellen völlig weg, einfach per drag&drop auf das telefon/sd-karte (einfacher geht es nicht,top)- zur PC-software: KIES ist gut, wenn es denn mal funktioniert wie es soll… ich konnte mein deutsches S2 zb erfolgreich per KIES von KE2 auf die neue firmware KE7 updaten, doch dahin waren mehrere versuche notwendig bis KIES (in neuester version) mein S2 auch dauerhaft erkannte / ausgereift ist etwas anderes! probleme unter vista32bit sowie win7 64bit, für einfachen datentransport nutze ich lieber die plug&play lösung oder KIES AIR- noch absolut erwähnenswert: tolle sprachsteuerung! zb als google-suche, beim navigieren oder diktieren von notizen/sms, dazu brauchbarer fahrmodus-benutze nun schon länger eine 32GB-microSD karte. das S2 wird durch die derzeit größtmögliche speicherkombination und damit insgesamt 48GB nicht! spürbar eingebremst- mit Kies nun Update auf Android 2.3.4, im 1. Versuch problemlos – wieder mehrere Detail-Verbesserungen, bin bisher mit der Updatepolitik vollkommen zufrieden (die zukunft wird mich hoffentlich bestätigen /android 4.0?), ABER: leider kamen auch neue bugs mit dem update -> ärgerlich!-besitze nun die original KFZ-Halterung (ECS-V1A2) – mit android 2.3.4 wird das S2 definitiv und merklich aufgeladen, auch bei voller auslastung – dazu eine erfahrung abseits der navi-funktion: im stau mal eben die tagesschau app starten, tagesthemen auf dem S2 quer in der KFZ-Halterung schauen…da kann das S2 immer noch begeistern- USB-Tethering klappt problemlos und schnell, ebenso die WLAN-Hotspot Funktion – da gibt es nichts auszusetzen- 06.02.2012 >> OTA-Update auf 2.3.6 verfügbar >> klappte auf anhieb, wieder viele detail-änderungen (lockscreen, wecker, statusbar..) – samsung verspricht noch mehr stabilität etc. // nun ärgerlicher reboot-bug! (ca alle 5 Tage – warum auch immer..)- 16.04.2012 >> update auf Android 4.0.3 für mein ungebrandetes SII (DBT) verfügbar! läuft gut und sehr flüssig – ärgerlich: anfangs freezes, manchmal bugs!, läuft somit insgesamt nicht besser als 2.3.6ABER: mit 4.0.3 kann man den “NOVA-Launcher” installieren (aus dem PlayStore – gratis ICS- look), in kombi mit root-rechten macht das S2 nun wieder richtig spaß ! -> große empfehlung, wenn man die software ansonsten nicht antasten will/ohne flashen! einfach, sicher, schnell.(bzw = warum nicht die vorteile von android nutzen?)- das S2 nach einem jahr (gekauft 19.05.11): bisher keine displaykratzer, rückseite ebenfalls neuwertig, akku hat noch nicht merklich nachgelassen, bin entsprechend der preisklasse hochzufrieden (führe das S2 meist in einer tasche mit, keine displayfolie, kein case – bestimmungsgemäße aber *schonungslose* verwendung – “das muss es einfach aushalten”), fiel auch schon mehrfach aus normaler tischhöhe auf parkettboden – keine spätfolgen- 03.08.12 >> habe nun den original-Ersatzakku mit 2000mAh inkl. weißer Abdeckung bestellt, sehr sinnvolles Zubehör! :) das S2 passt immer noch locker in die KfZ-Halterung, nun schwarz/weiß-look und gefühlt 1/4 mehr Laufzeit, lohnt sich!- OTA Update auf 4.0.4 >> Akkulaufzeit scheint wiederum ein wenig verbessert, Symbole in der Statusbar haben sich verändert (App-Symbole klitzeklein und unscharf?), Lockscreen und paar Details anders, Druck- Funktion… ansonsten weiterhin ein Top-Smartphone nach 17 Monaten :) !Ich habe es durch 2 “Unfälle” geschafft, dass ein wenig Farbe an den Ecken der Display-Einfassung abgeplatzt ist, jeweils weil das S2 auf rauen Beton-Boden gefallen ist – kleiner optischer Makel ansonsten ohne Einfluss. Unter der anthrazit-Beschichtung sieht man nun schwarz, was mich aber nicht weiter stören soll.Ich frage mich jetzt schon, ob der Nachfolger (in ca 6 Monaten?) auch so gut durchhält – ich darf jetzt schon sagen: Das S2 war ein TOP-Kauf!> Ich weiß nicht, was ich mir derzeit als Ersatz holen sollte (max 4,5″ HD Screen, SD-Slot, gute HD-Cam MIT Serienbildfunktion, 1A Verarbeitung+ Haptik, HSPA+, 2000mAh und flutschendes Android 4.x…gibts das bis dahin auch in schön(er)?^^ )#####Dinge die ich als *neutral* bewerte:- keine extra kamerataste am handy (dem design geschuldet oder neuer trend? in jedem fall auf kosten von intuitivität)- akkudeckel schwierig zu öffnen (ich führe hier keine sachen auf wie *SD-karte nicht ohne akkuausbau zu entnehmen etc/dünner akkudeckel*…weil ich das ausdrücklich lächerlich finde^^)- gerät wird verhältnismäßig wärmer als andere smartphones an der rückseite im bereich der kamera NUR bei intensivnutzung, allerdings nie störend oder gar heiß- akkulaufzeit nur 1-2tage trotz 1650mAh bei vielnutzung (leider bei allen highend-smartphones und daher als *neutral* einzuordnen) – diese saure pille muss man einfach schlucken -.-^^ stand der technik…- display in der sonne schlecht ablesbar, wie bei allen handys die ich bisher hatte (hab mir da von S-amoled+ mehr erwartet)- oft *gedenksekunde* bei netzwechsel 3G/HSPA (ja, meckern auf sehr! hohem niveau – daher auch neutral)- kamera mit klasse videofunktion, bilder jedoch immernoch handytypisch -> keine tiefe, bilder wie abfotografiert vom poster (neutral, da bei ausnahmslos jedem handy, hat nichts mit schärfe/farben zu tun), viel mehr ist mit handykameras evtl nicht zu erreichen, dachte aber das S2 kann da mehr- keine serienbild-funktion (zB “jump pics” sind ein krampf.. Lesen Sie weiter… ›

Continue reading here: #10: Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black

Restaurant Long Island

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#5: DeutschlandSIM ALL-IN 100 – 24 Monate Vertragslaufzeit (500MB Daten Flat, 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 3,95 Euro/Monat) o2-Netz

Der 100Min-100SMS-500MB-Daten-Tarif von DeutschlandSIM (eigentlich von TELCO) im O2-Netz für 3,95 Euro mtl. mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit wurde am 19.09.2012 bei AMAZON bestellt und am 21.09.2012 geliefert.—- dieses Angebot gilt anscheinend nur bis zum 29.09.2012!!! —-Lieferumfang:- ein DIN-A4-Blatt mit Anweisungen zum Aktivieren der SIM-Karte und dem AKTIVIERUNGSCODE!- kleine Broschüre von DeutschlandSIM mit Kontaktdaten, Angaben zu PIN + PUK und ein paar anderen Hinweisen/Tipps.- ein DIN-A4-Blatt mit dem TELCO-Signe; auf dem Blatt ist die SIM-Karte aufgebabt – diese SIM kann für normale als auch für Mirco-SIM genutzt werden (nicht als Nano-SIM verwendbar!).Keine Handytelefonnummer, keine PIN, keine PUK – diese kommen erst nach der Aktivierung.Aktivierung/Anmeldung/Handynummer:auf [...] muss der Aktivierungscode angegegeben werden und dann auf den Botton “aktivieren” geklickt werden.Danach werden die persönlichen Daten abgefragt – Name, Adresse, Geburtsdatum, eMail-Adresse, Personalausweis-/Reisepassnummer, Bankdaten. Dort wird auch gefragt, ob ich meine “alte” bestehende Handynummer portieren/übernehmen möchte (dafür fallen Kosten von ungefähr 25 bis 30 euro beim “alten” Vertragspartner an), ob Rooming erwünscht ist (mit der SIM-Karte auch IM Ausland telefonieren) usw.Ein Loginname (hier wird automatisch die leicht veränderte eMail-Adresse angezeigt werden – es kann aber ein eigener Loginname angegeben werden)und ein Passwort werden ebenfalls festgelegt. Mit Loginname und Passwort kann ich mich bei [...] einloggen.Es gibt auch noch eine [...]-Seite – dafür wird ein extra Vertragspasswort erstellt!Auf dieser Seite wird als Loginname die Handynummer der neuen SIM-Karte verwendet.Nach Aktivierung des Vertrages/der SIM-Karte auf [...] kommt ratzfatz eine eMail an die angegebene eMailadresse – dort wird die Einlösung Ihres Aktivierungscodes bestätigt und es werden noch einmal die Vertragsdaten etc. aufgeführt; als Anhang kommen Widerrufsrecht, Allgemiene Geschäftsbidungen u.a. mit – NOCH KEINE TELEFONNUMMER; keine PIN und keine PUK.Die Handytelefonnumer, PIN + PUK kamen bei mir ca. 20 Minuten nach der ersten als seperate eMail an!Mit dieser Telefonnummer und dem Vertragspasswort kann ich mich nun auch auf [...] einloggen.Dort gibt es diverse Infos, Kontaktmöglichkeiten, Vertragserweiterungen/änderungen und und und.Nach der zweiten eMail von DeutschlandSIM kann die SIM-Karte in das SIM-lockfrei Handy eingelegt werden und los geht’s …Kosten:einmalig 19,95 Euro für die SIM-Karte (inklusive Zusendung)mtl. 3,95 Euro Grundgebühr mit 100 SMS, 100 min + 500 MB Daten – auch nach Ablauf der 24 Monate Mindestvertragslaufzeit – es sei denn, der Vertrag wird 3 Monate vor Vertragsende gekündigt.Abgerechnet werden Gespräche im Minutenrhythmus (jede angefangene Minute wird als eine ganze Minute berechnet).Nach Verbrauch der 100-Frei-Minuten, 100-Frei-SMS fallen je Minute oder SMS 19 EuroCent an.FAZIT:Schneller Versand der SIM-KArte, einfache und superschnelle Aktivierung der SIM-Karte (hatte keine Nummer portiert) und die Grundgebühr ist meiner Meinung nach ein Schnäppchen :-) Wer mit dem Freikontingent auskommt, ist ist mit diesem Vertrag sehr gut bedient.Von mir gibt es 10 Sterne **********

Read the original here: #5: DeutschlandSIM ALL-IN 100 – 24 Monate Vertragslaufzeit (500MB Daten Flat, 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 3,95 Euro/Monat) o2-Netz

(visit)

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

#8: Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black

GrüßeSAMSUNG GALAXY SII… tolle Funktionen, hoher Preis, gute Verarbeitung, bestes Android-Smartphone 2011, leicht!Kam von einem Symbian-Smartphone (sowas gibts noch?!), der *Umstieg* belief sich einzig und allein auf das neue Sync-Programm. Der Rest ging überwiegend intuitiv und bereitete wirklich keine Probleme. Einzig die Google-Accounterstellung ist für manche evtl neu. Wenn diese *Hürde* genommen ist, kann es sofort losgehen mit Android.Ich nenne nun Stichpunkte, welche das S2 meiner Meinung nach auszeichnen:- großes display, gute auflösung, farben werden AMOLED-typisch kräftig dargestellt (schocken tut es nicht, falls das alte gerät auch amoled besaß),exzellenter schwarzwert!, durch presets justierbar- wirklich guter touchscreen (erkennt übrigens einzeln alle 10 finger), für mich bisher der einzige der auf dem gleichen sehr guten niveau des iPhones ist, im zusammenspiel mit der potenten hardware ergibt sich eine sehr schnelle bediengeschwindigkeit, völlig ohne lags -> an dieser stelle merkt man erste unterschiede zum i9000- wer beabsichtigt, das GPS im S2 zur navigation und beim sport (my tracks..) zu benutzen, wird spaß habenz.B. navi starten, ziel per sprachwahl eingeben, inkl straße/hausnummer oder auch geschäftsnamen ..funzt 9/10 mal beim ersten versuch ->einfach klasse, die zielführung startet idR nach 3 sek, also völlig brauchbar und dazu genau- surfen im internet: einziges manko ist die display-größe :) , surfen wie am desktop, einfach schnell und wirklich nur durch die bandbreite begrenzt -> das erste smartphone, bei dem ich nicht nach 5min einen alternativen browser installiert habe-HSPA+ (max 21MBit/s) – in gut ausgebauten gebieten (zB wolfsburg..) sehr! schnell- wlan verbindung klappt im heimnetz zuverlässig und schnell, sync mit kies-air völlig OHNE software installation am PC / siehe diverse videos einfach wlan-URL vom S2 am pc-browser eintippen- man merkt an jeder stelle die *power* des S2, zb bildordner mit 430 bildern meines alten smartphones (8MP)wird sofort geöffnet, übersicht/zoomen 100% lagfrei- alle sensoren funktionieren toll, der neue 2-finger zoom m.H. gyro-sensor arbeitet lagfrei und daher nach gewöhnzeit nützlich, man muss das gerät keinesfalls in eine richtung wackeln o.ä. – reagiert sensibel auf sanfte bewegungen- die bilder sind beim S2 gut (immernoch typisch handycam trotz guter auflösung/schärfe), das viel größere plus: aufgenommene vids sehen wirklich klasse aus (kontin.autofocus!), wer evtl youtube-aufnahmen plant wird damit glücklich, bei nacht überraschend wenig bildrauschen -> denke mit abstand beste videoquali mit einem smartphone, habe vergleich zu ip4, galaxyS und LG-X2OS, siehe testvideos youtube^^, starkes LED-licht- bisher vom formfaktor eindeutig das 4.3zoll-handy, welches seine displaygröße am besten *kaschiert*, kein monsterhandy dank 8,5mm und 116g, wirkt keinesfalls zu groß oder extrem auf eine art wie damals HTC desire HD (konnte mir damals nicht vorstellen, jemals ein 4.3zoll smartphone zu kaufen…)- die verarbeitung stimmt einfach, spaltmaße auf höchstem niveau, wertige materialien, gorilla glas, nichts scheint durch, wackelt, verbiegt sich, knarzt o.ä., kein metall (ps an *experten*: verarbeitung & material sind 2 unterschiedliche wörter mit 2 unterschiedlichen bedeutungen…^^)- touchwizz4: skalierbare widgets (einzigartig) + adroid 2.3.3 (nahezu alles personalisierbar, ausgereift, schnell, bisher stabil/ohne absturz#####UPDATE- (standard)-musicplayer: man kann im player ordner auswählen/nach ordnern sortieren, somit fällt eigenes sortieren/playlist erstellen völlig weg, einfach per drag&drop auf das telefon/sd-karte (einfacher geht es nicht,top)- zur PC-software: KIES ist gut, wenn es denn mal funktioniert wie es soll… ich konnte mein deutsches S2 zb erfolgreich per KIES von KE2 auf die neue firmware KE7 updaten, doch dahin waren mehrere versuche notwendig bis KIES (in neuester version) mein S2 auch dauerhaft erkannte / ausgereift ist etwas anderes! probleme unter vista32bit sowie win7 64bit, für einfachen datentransport nutze ich lieber die plug&play lösung oder KIES AIR- noch absolut erwähnenswert: tolle sprachsteuerung! zb als google-suche, beim navigieren oder diktieren von notizen/sms, dazu brauchbarer fahrmodus-benutze nun schon länger eine 32GB-microSD karte. das S2 wird durch die derzeit größtmögliche speicherkombination und damit insgesamt 48GB nicht! spürbar eingebremst- mit Kies nun Update auf Android 2.3.4, im 1. Versuch problemlos – wieder mehrere Detail-Verbesserungen, bin bisher mit der Updatepolitik vollkommen zufrieden (die zukunft wird mich hoffentlich bestätigen /android 4.0?), ABER: leider kamen auch neue bugs mit dem update -> ärgerlich!-besitze nun die original KFZ-Halterung (ECS-V1A2) – mit android 2.3.4 wird das S2 definitiv und merklich aufgeladen, auch bei voller auslastung – dazu eine erfahrung abseits der navi-funktion: im stau mal eben die tagesschau app starten, tagesthemen auf dem S2 quer in der KFZ-Halterung schauen…da kann das S2 immer noch begeistern- USB-Tethering klappt problemlos und schnell, ebenso die WLAN-Hotspot Funktion – da gibt es nichts auszusetzen- 06.02.2012 >> OTA-Update auf 2.3.6 verfügbar >> klappte auf anhieb, wieder viele detail-änderungen (lockscreen, wecker, statusbar..) – samsung verspricht noch mehr stabilität etc. // nun ärgerlicher reboot-bug! (ca alle 5 Tage – warum auch immer..)- 16.04.2012 >> update auf Android 4.0.3 für mein ungebrandetes SII (DBT) verfügbar! läuft gut und sehr flüssig – ärgerlich: anfangs freezes, manchmal bugs!, läuft somit insgesamt nicht besser als 2.3.6ABER: mit 4.0.3 kann man den “NOVA-Launcher” installieren (aus dem PlayStore – gratis ICS- look), in kombi mit root-rechten macht das S2 nun wieder richtig spaß ! -> große empfehlung, wenn man die software ansonsten nicht antasten will/ohne flashen! einfach, sicher, schnell.(bzw = warum nicht die vorteile von android nutzen?)- das S2 nach einem jahr (gekauft 19.05.11): bisher keine displaykratzer, rückseite ebenfalls neuwertig, akku hat noch nicht merklich nachgelassen, bin entsprechend der preisklasse hochzufrieden (führe das S2 meist in einer tasche mit, keine displayfolie, kein case – bestimmungsgemäße aber *schonungslose* verwendung – “das muss es einfach aushalten”), fiel auch schon mehrfach aus normaler tischhöhe auf parkettboden – keine spätfolgen- 03.08.12 >> langsam zeichnet sich eine akku-schwäche ab: immer öfter nehme ich das S2 in die hand – nichts geht mehr. akku plötzlich leer! werde nun mal erfahrung mit der samsung garantie sammeln, werde berichten (als zwischenlösung ist der stärkere originalakku inkl weißer abdeckung schon bestellt)#####Dinge die ich als *neutral* bewerte:- keine extra kamerataste am handy (dem design geschuldet oder neuer trend? in jedem fall auf kosten von intuitivität)- akkudeckel schwierig zu öffnen (ich führe hier keine sachen auf wie *SD-karte nicht ohne akkuausbau zu entnehmen etc/dünner akkudeckel*…weil ich das ausdrücklich lächerlich finde^^)- gerät wird verhältnismäßig wärmer als andere smartphones an der rückseite im bereich der kamera NUR bei intensivnutzung, allerdings nie störend oder gar heiß- akkulaufzeit nur 1-2tage trotz 1650mAh bei vielnutzung (leider bei allen highend-smartphones und daher als *neutral* einzuordnen) – diese saure pille muss man einfach schlucken -.-^^ stand der technik…- display in der sonne schlecht ablesbar, wie bei allen handys die ich bisher hatte (hab mir da von S-amoled+ mehr erwartet)- oft *gedenksekunde* bei netzwechsel 3G/HSPA (ja, meckern auf sehr! hohem niveau – daher auch neutral)- kamera mit klasse videofunktion, bilder jedoch immernoch handytypisch -> keine tiefe, bilder wie abfotografiert vom poster (neutral, da bei ausnahmslos jedem handy, hat nichts mit schärfe/farben zu tun), viel mehr ist mit handykameras evtl nicht zu erreichen, dachte aber das S2 kann da mehr- hoher preis, sicher kann man leicht vergleiche zum noch weitaus teureren apfel etc ziehen, demnach stimmt die preis/leistung im direkten vergleich sicherlich, dennoch ist das S2 natürlich kein schnäppchen- keine tiefgreifenden/optischen änderungen mit dem kommenden originalen update auf 4.0.3 – denke da kann man geteilter meinung sein, otto-normal wird (brauch) es auch nicht zu interessieren – dennoch: detailverbesserungen und neue features kommen (face-unlock, task manager, statusbar..), ein (erhoffter?) tapetenwechsel bleibt aus, samsungs “touchwiz4.0″-oberfläche bleibt erhalten -> optik wird kaum von 2.3.6 abweichen -> (vor- & nachteile…)- mitgeliefertes zubehör: in-ear-headset sehr gut (inkl div.aufsätze), ladekabel wirkt minderwertig da sehr dünn, langes USB-kabel(77cm), wenig dokumente (für mich keinesfalls negativ, erwartet man jedoch anders bei einem alleskönner)FAZIT:für leute mit absolutem highend-anspruch kann ich das gerät 100% empfehlen. ich freue mich, dass es endlich ein android-smartphone mit der response/usability des iphone gibt! das ist m.M.n. Lesen Sie weiter… ›

See the article here: #8: Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black

empower network david wood

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)